Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

1. Die nachfolgenden AGBs gelten für alle der Fotografin erteilten Aufträge.
Sie gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird.
2. „Lichtbilder“, “Fotografien” , “Kunstbilder” und “Bilder” im Sinne dieser AGBs sind alle vom Fotografen hergestellten Produkte, gleich in welcher Form oder auf welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen (jpg. Dateien, Prints, etc. …)

2. Urheberrecht

1. Das Urheberrecht der Bilder liegt immer beim Fotografen.
2. Die vom Fotografen hergestellten Lichtbilder sind grundsätzlich nur für den eigenen, Privaten Gebrauch des Auftraggebers bestimmt, sofern dies nicht anders schriftlich vereinbart wurde.
3. Bei der Verwendung der Fotos in Online- und Printmedien (für den privaten Gebrauch) ist die Fotografin als Urheber nennen. Dies ist gültiges europäisches Recht, nach dem Urheberrechtsgesetz, und keine Sonderregelung durch die Fotografin!
4. Rohdateien werden grundsätzlich NICHT herausgegeben!
5. Übergebenes Bildmaterial darf nicht ohne schriftliche Vereinbarung durch den Auftraggeber, das Model oder Dritte bearbeitet werden. Auch dies unterliegt dem europäischen Urheberrechtsgesetz.

3. Bildbearbeitung

1. Der Auftraggeber kennt den fotografischen und künstlerischen Stil der Fotografin und ist sich bewusst, dass seine/ihre Fotos in ähnlichem Stil bearbeitet werden. 
2. Der Auftragnehmer ist bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch technischen Gestaltung frei. Diesbezügliche Reklamationen sind ausgeschlossen.
3. Die nachträgliche Bearbeitung von Lichtbildern der Fotografin durch den Auftraggeber oder Dritte, dazu zählen auch Umfärbung mit diversen “Social Media Filtern”, Schwarz/weiß Filter etc. ist NICHT gestattet.

4. Veröffentlichung

1. Alle beim Shooting entstandenen Bilder dürfen seitens der Fotografin für Eigenwerbungszwecke (Social Media, Homepage etc.) sowie im Rahmen von Ausstellungen Messen, Wettebewerbe etc. ohne Einschränkungen verwendet werden.

5. Salvatorische Klausel

Soweit Bedingungen der oben aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sind oder werden, sind die übrigen Bedingungen weiterhin wirksam. 
Die unwirksame Bedingung wird durch die gesetzliche Regelung ersetzt.